20 Jahre PIWI International e.V.

Mit pilzwiderstandsfähigen Rebsorten kann der Einsatz von Pestiziden massiv gesenkt werden. Die neuen Sorten bieten neben dem ökologischen auch ökonomische Vorteile für den Winzer. Die Konsumenten erhalten mit den neuen Sorten weitgehend rückstandsfreie Weine und entdecken viele neuen Aromavariationen. Das 1. PIWI Symposium zeigt auf, welche neue Sorten in den verschiedenen europäischen Ländern auf den Markt kommen. Die Degustationen ermöglicht es die schon jetzt bestehende Vielfalt der PIWI Wein zu entdecken und die Weine der Zukunft kennen zulernen. In der Podiumsdiskussion kann das Thema ausgiebig diskutiert werden.

1. Internationales PIWI Symposium: "Neue innovative Rebsorten"
anlässlich des Jubiläums „20 Jahre PIWI-International“ am 9. August 2019 in Wädenswil

Das wichtigste im Überblick:

Wann
09. August 2019
8:30 - 18:00 Uhr
Wo
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Campus RA Reidbach
Einsiedlerstr. 55
8820 Wädenswil
Preis
90 € / 100 CHF für Mitglieder von PIWI International e.V. - 110 € / 120 CHF für Nichtmitglieder
Ansprechpartner / Veranstalter
Josef Engelhart
PIWI International e.V.

Anmelden

Programm

08:30
Registrierung und Ankunft der Gäste, Foyer
09:00
Begrüssung
Prof. Dr. Peter Schumacher, ZHAW Wädenswil
20 Jahre Pionierarbeit von PIWI International e.V.
Josef Engelhart, Präsident PIWI-International, LWG Veitshöchheim Deutschland
 
CO2 - und Pflanzenschutzeinsparung durch PIWI-Anbau
Fredi Strasser, Winzer, PIWI- und Biopionier, Schweiz
09:40
Züchtung von neuen pilztoleranten Rebsorten - Weinbau im Zeichen des Klimawandels
Ernst Weinmann, Abteilung Weinbau, WBI Freiburg, Deutschland
10:10
Aktuelle PIWI-Rebsorten der HBLA und BA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg
Donauriesling, Donauveltliner, Blütenmuskateller und Pinot Nova
Dr. Ferdinand Regner, HBLA Klosterneuburg, Österreich
10:45
Kaffeepause
11:00
Rückstandsfreie Weine erzeugen mit PIWI- Rebsorten von Valentin Blattner
Valentin Blattner, Rebenzüchter, Schweiz
11:30
Disease-resistant varieties from VIVAI COOPERATIVI RAUSCEDO
Dr. Asia Khafizova, VCR Rauscedo, Italy
12:00
Züchterische Innovation der DEFR Agroscope für einen umweltfreundlichen Weinbau: neue multiresistente Rebsorten Divico und Divona.
Jean Laurent-Spring, Ing. Agr. EPFZ, Agroscope Schweiz
12:30
Aufteilung in zwei Gruppen, die gegen 13:45 Uhr wechseln
1. Degustation der vorgestellten PIWI Rebsorten im Foyer
2. Mittagessen im Rosenmattpark
15:00
Podiumsdiskussion «PIWI = DER WEIN DER ZUKUNFT! »
Gesprächsleitung Thomas Vaterlaus, Vinum Chefredaktor
Josef Engelhart, Präsident PIWI International, Deutschland
Dr. Ferdinand Regner, HBLA Klosterneuburg, Österreich
Martin Bossard, Präsident Agrar-Allianz, Schweiz
Kaspar Wetli, Präsident des Deutschschweizer Branchenverbandes, Schweiz
16:30
„Walking tasting“ im Sortengarten des Weinbauzentrums
Drei Gruppen im Wechsel: Projekt Dreistand - Weingut am See, PIWI-Versuchsanlagen Agroscope, Degustation von neuen PIWI-Rebsorten, PIWI International
18:00
Ende des Symposiums, ZHAW Wädenswil, Campus Reidbach